Annahmen zur Berechnung der Ladekostenersparnis

Folgende Parameter können eingestellt werden:

​Die jährliche Fahrleistung kann in diesen Schritten variiert werden: 10.000 km, 15.000 km, 20.000 km​.
Die Kosten für den Stromtarif können in diesen Schritten variiert werden:  30 Ct./kWh​, 32 Ct./kWh​, 36 Ct./kWh​.
Eine PV-Anlage mit 10kWp kann optional angewählt werden​.
Beim Stromverbrauch wird nur der Stromverbrauch des Haushaltes eingetragen und kann in diesen Schritten variiert werden: 2.500 kWh, 3.500 kWh, 4.500 kWh. ​

Drei verschiedene Ladeprofile:​

A) ”Nachts": Das E-Auto kann nach der durchschnittlichen täglichen Nutzung abends ab 17 Uhr bis morgens um 8 Uhr geladen werden​.

B) ”Halbtags": Das E-Auto kann nach der durchschnittlichen täglichen Nutzung nachmittags ab 13 Uhr bis morgens um 8 Uhr geladen werden​.

C) “Ganztags”: Das E-Auto wird ausschließlich vormittags genutzt und kann ab 9 Uhr morgens bis um 8 Uhr des Folgetags geladen werden​.

​Die hier wählbaren Ladeprofile sind stark vereinfacht.

Es wurden folgende vereinfachte Annahmen getroffen:

Die Ladevorgänge werden auf Basis eines dynamischen Stromtarifs marktpreisoptimiert.
Für die Berechnung wurden die Day-Ahead-Preise aus dem Jahr 2024 basierend auf einer HPFC  (Hourly Price Forward Curve) verwendet​.
Der Anteil der Ladevorgänge zuhause beträgt 80%, d.h. 20% der Ladevorgänge werden im öffentlichen Raum, beispielsweise an Schnellladern, durchgeführt​.
Da die Netzentgelte lokal schwanken, wurden 19 Ct./kWh des Berliner Netzes angenommen​.
Die Einspeisevergütung für Solarstrom beträgt 8,2 Ct./kWh​.
Die maximale Ladeleistung der Wallbox beträgt 11kW​.
Die Ladeeffizienz ist abhängig von der Ladeleistung und beträgt im Mittel 94,5%​.
Den Stromverbrauch des E-Autos basiert auf einem ID.4 Pro 210 kW (286 PS) 77 kWh 1-Gang-Automatik und beträgt unabhängig der Jahreszeit nach WLTP-Standard 16 kWh/100km​.
Die Fahrzeugbatterie hat eine Größe von 77 kWh und basiert auf einem ID.4 Pro 210 kW (286 PS) 77 kWh 1-Gang-Automatik​.
Der Ziel-SOC der Fahrzeugbatterie beträgt 80%, d.h die Fahrzeugbatterie wird immer bis auf diesen Wert geladen.
Die Entladeleistung des Heimspeichers ist abhängig von der Batteriekapazität und beträgt 0,5 Kilowatt pro Kilowattstunde Batteriekapazität und somit 5kW.
Die Ladung erfolgt ab einem PV-Überschuss von 1,4 kW bis die Batterie des E-Autos zu 100% voll ist.
Bei der täglichen Nutzung der Fahrzeuge wird nicht zwischen Werk- und Wochenendtagen unterschieden. In der Berechnung wird davon ausgegangen, dass der aktuell erzeugte Solarstrom immer zuerst für den Haushalt verwendet wird. Überschüssiger Solarstrom fließt zuerst in den Heimspeicher, danach ins E-Auto und der verbleibende Rest ins Stromnetz. Bei der Entladung des Heimspeichers wird zunächst der Haushaltsverbrauch bedient und falls noch Restleistung bleibt, das E-Auto geladen.
Bei der PV-Anlage handelt es sich um eine nach Süden ausgerichtete Anlage mit optimaler Neigung am Standort Neckarsulm.
Solarstrom-Ertrag: Rund 1.200 Kilowattstunden pro Kilowatt Photovoltaikleistung und Jahr.

Jetzt Stromkosten senken – mit den smarten Lösungen von Elli

Energie gezielt nutzen, wenn sie am günstigsten ist? Nichts leichter als das: Die intelligenten Lösungen von Elli optimieren die Ladezeiten für den besten Strompreis vollautomatisch – und leisten damit ganz nebenbei einen wertvollen Beitrag zur Energiewende.

NEU:  otovo Partnerschaft

Strom beziehen und gleichzeitig sparen – wie geht das?

Wussten Sie, dass der Strompreis ständig schwankt? Verschiedene Faktoren, wie das Wetter oder die Tageszeit, haben großen Einfluss auf diese Entwicklung. Der Moment, wann Sie Ihr Elektroauto laden, entscheidet also darüber, wie günstig Sie Ihren Strom beziehen. 

Mit Elli können Sie dieses Sparpotenzial bestmöglich nutzen: Dank intelligenter Funktionen laden Sie Ihr Fahrzeug dann, wenn der Strom für Sie am günstigsten ist – ganz schön clever!

Für jeden die perfekte Lösung.
Elli macht das.

Unser Angebot im Überblick:

Wallbox

Der neue Elli Charger 2 regelt die Versorgung Ihres Elektroautos mit bis zu 22 kW Ladeleistung auf intelligente Weise.

Mehr erfahren
Die neueste Generation
Jetzt Gutschein sichern!
Bildquelle: emh-metering.com

Dynamischer Stromtarif

Mit dem Tarif Volkswagen Naturstrom Flex wird Ihr Stromverbrauch mit Hilfe Ihres Smart Meters stundengenau zu den jeweiligen Konditionen abgerechnet.

Mehr erfahren

Volle Kontrolle per App

Unsere Smart Charging App sorgt für die perfekte Interaktion zwischen Elektrofahrzeug, Fahrzeug-App, Wallbox und dem flexiblen Stromtarif. Auf diese Weise behalten Sie stets den Überblick. Zudem sorgt Ihr bekanntes Nutzungsprofil dafür, dass es keine Komforteinbußen gibt: Ihr Elektrofahrzeug ist immer bereit, wenn Sie es benötigen - während Sie maximal günstig laden.

Mehr erfahren

Smarte Steuerung 

Mit Hilfe ausgeklügelter Prognoseberechnungen in der smarten Steuerungssoftware können wir beim Laden Ihres Elektroautos präzise vorausplanen, wie Sie am besten sparen können. So ist Ihr Verbrauch immer gleich optimiert. Und ganz nebenbei, ohne zusätzliche Anstrengungen, leistet man auch einen Beitrag zum Umweltschutz.

Sie nehmen Netzstrom vorwiegend dann in Anspruch, wenn der Preis zumeist durch ein Überangebot von Erneuerbaren Energien günstig ist. Wenn vorhanden laden Sie bevorzugt mit ihrem eigenen PV-Strom, der besonders autark und nachhaltig ist.

Mehr erfahren

Berechnen Sie hier Ihre potenzielle Ladeersparnis durch Smart Charging

Die Ergebnisse beruhen auf Simulationsrechnungen unter vereinfachten Annahmen, wobei die Ladevorgänge auf Basis eines dynamischen Stromtarifs marktpreisoptimiert werden.
In der Praxis können die Werte davon auch deutlich abweichen. Genauere Informationen über die Berechnungsgrundlage und das Berechnungsverfahren finden Sie hier.

Wie geht es weiter?

Auf unseren Produktseiten finden Sie alles, was Sie wissen müssen – und können dort auch die Bestellung vornehmen.

Support

Support für den Elli Charger

Ihre Support-Anfrage an den Elli-Kundenservice

kostenfrei, Mo-So 06:00-22:00

00800 - 3554 1111*

* Kostenlose Rufnummer. Bei Anrufen aus Mobilfunknetzen können je nach Anbieter Gebühren anfallen. Unterstützt Ihr Telefonprovider diese Nummer nicht, bitten Sie ihn, „00800“-Nummern zu aktivieren. Die Kosten richten sich nach dem jeweiligen Tarif Ihres Anbieters. Bei Anrufen aus dem Ausland können Roaming-Gebühren anfallen.

FAQ